Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2016 angezeigt.

Archäologie zum "Volke Israel"

Abraham und Kanaan Gen.9,18: "Die Söhne Noahs, die aus dem Kasten gingen, sind diese: Sem, Ham und Japheth. Ham aber ist der Vater Kanaans" Qb
Kanaan als Bezeichnung der südwestlich-syrischen Region, nach den Angriffen der Seevölker auf das Gebiet Palästina (Peleset) ausgeweitet.
Im 2. Jt. v.u.Z. befand sich Kanaan zum größten Teil unter ägyptischer Herrschaft, bis die Ägypter ab dem 12. Jhr. v.u.Z.. nach und nach die Kontrolle über Syrien und Palästina verloren. Qw

Nach dem Bericht des Buches Genesis (Kapitel 12ff) bezeichnet Kanaan das Abraham und seinen Nachkommen versprochene Land (Gelobtes Land).
Die nichtisraelitischen Einwohner der kanaanäischen Stadtstaaten bezeichnet man als Kanaaniter.
Vor der Einwanderung der Israeliten oder Hebräer und deren Verschmelzung mit den Ureinwohnern war Kanaan von Amurritern, hebräischen und aramäischen Stämmen, Hurritern, den eigentlichen Kanaanitern sowie semitischen Stämmen der Wüste (Moabiter, Edomiter, Ammoniter) bewohnt. Q…